Frostschutzengel 2.0 - Gesundheitsförderung und Beratung für wohnungslose Menschen

Berlin zieht Menschen aus vielen Ländern mit unterschiedlichsten Träumen an. Einige scheitern, werden betrogen oder ausgebeutet, geraten in dramatische Lebenssituationen und sind auf die Hilfen der Wohnungslosenhilfe angewiesen.

Die Beraterinnen des Projekts „Frostschutzengel 2.0“ sind Gesundheits- und Sozialberaterinnen, die obdachlose Menschen aus Deutschland und aus den Ländern der Europäischen Union unterstützen. Sie bieten Beratung und Begleitung in verschiedenen Sprachen an: Deutsch, Englisch, Russisch, Bulgarisch, Polnisch, Bosnisch-Serbisch-Kroatisch und Rumänisch. Sie nehmen innerhalb der Berliner Wohnungslosenhilfe eine Brückenfunktion wahr: viele Bürger*innen aus EU-Ländern nutzen das Angebot der Berliner Wohnungslosenhilfe.

Mit Fremdsprachkenntnissen und Wissen um gesundheitliche Themen und weiterführende Hilfen unterstützen sie diese Menschen vor Ort. Das Projekt wird durch den Europäischen Hilfsfonds für die am stärksten benachteiligten Personen in Deutschland (EHAP) gefördert. Die aktuelle Förderperiode des EHAP läuft vom 01.01.2019 bis zum 31.12.2020. Darüber hinaus sind wir weiterhin auf Spenden angewiesen, um das Angebot aufrecht zu erhalten. Der Name bleibt Programm: Wir bieten eine Hilfe gegen soziale Kälte!

Das Projekt kann dabei mit einer veränderten Konzeption auf die Erfahrungen des Projekts „Frostschutzengel plus“ zurückgreifen, welches von 2016-18 vom EHAP gefördert wurde und im November 2018 den ersten Preis des „FEANTSA Ending Homelessness Award 2018“ gewann.

Allen Spender*innen, die uns das ermöglichen, ein herzliches Dankeschön! Wir freuen uns auch immer über ehrenamtliches Engagement in Form von Sprachmittlung. Kontaktieren Sie uns einfach per Mail.

Unsere aktuellen Spendenbedarfe finden Sie auch auf:

betterplace Logo org

Das Projekt "Frostschutzengel 2.0" ist ein Projekt der GEBEWO - Soziale Dienste - Berlin gGmbH und des Caritasverbandes für das Erzbistum Berlin e. V.